Neuseeland - Das letzte Paradies der Erde
  Startseite
    Start
    Neuseeland-Blog
    6Monate Abenteuer
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Erste Fotos vom anderen Ende der Welt

http://myblog.de/kiwivolunteer

Gratis bloggen bei
myblog.de





01.01.07 Happy New Year!!!

Hallihallo!

Zunächst wünsche ich euch allen ein frohes Neues und hoffe, dass ihr alle einen netten Silvesterabend hattet!

Ich bin momentan in Aufbruchsstimmung, da es in drei Tagen endlich auf die große Reise durch das schöne Neuseeland geht. Zuvor muss allerdings noch hier und da einiges organisiert werden, was mich ein bisschen in Stress versetzt.

Meine Weihnachtstage habe ich gut überstanden, auch wenn es sich für mich nicht wirklich wie Weihnachten anfühlte. Am Heiligabend war ich zunächst in einer baptistischen Kirche, um mir einen Kindergottesdienst anzusehen. Hüpfburg in der Kirche, Sausages, Lolli-Scrambels, sowie Kaffee und Kuchen für die Erwachsenen. Im „Gottesdienst" lies man es sich dann immerhin nicht nehmen die Weihnachtsgeschichte von unterschiedlichen Kirchenmitgliedern zu verlesen (Anm.: mit einer sehr beeindruckenden Organisation ) und einige Lieder mit einer Band zu spielen. Der Höhepunkt war aber eigentlich, dass die Menschen in dem aufgebauten Stall aussahen wie Vogelscheuchen. Abends habe ich dann noch mit den Eltern die Geschenke für die Kids eingepackt und unterm Weihnachtsbaum verstaut.

25.12.2006: Um 6.30am springen zwei wildgewordene Kinder in mein Zimmer: „Santa was here!". Ich mich also aufgerappelt, um mit der Familie die Geschenke auszupacken. Habe mich wirklich sehr über die Kleinigkeiten meiner Gastfamilie gefreut und vor allem über ein Foto von den beiden Jungs! Nach einem kurzen Telefonat zum heimatlichen Heiligabend-Essen ging es dann ans Aufräumen, da wir gegen 12Uhr die komplette Familie erwarteten. Mit 25 Leuten, bei strahlendem Sonnenschein genoss ich an diesem Tag ein herrliches BBQ mit netten Gesprächen und viel Spaß beim Kick mit den Kids.

Am 2.Weihnachtsfeiertag geht es hier ab zum „Boxing-Day"! Alle Weihnachtsartikel werden in den Geschäften bis um die Hälfte reduziert und bei gutem Gedränge verkauft! Die Bedeutung des „Boxing-Days" kommt übrigens nicht aus dem Bezug des Boxens, sondern ist auf die Tradition des Rausschmisses der Geschenkboxen zurückzuführen.

Das war also mein Weihnachten in Down Under! Das Silvester verlief nicht so spannend! Da die meisten im Urlaub sind, habe ich mich dieses Jahr ohne Party ins Jahr 2007 gestürzt. Nach einem netten Dinner und einem Wiedersehen mit Jack und der Titanic, bin ich in netter Begleitung den Weg ins neue Jahr gegangen. Wir hatten einen netten Überblick über Wellington und Lower Hutt und deren kleine Fireworks – es wurden eigentlich nur die Reste von Guy Folks in die Luft geschossen .

Ich werde mich jetzt mal weiter an die logistischen Aufgaben meines Reisevorhabens setzten und hoffe euch nächste Woche wieder berichten zu können, was ich aber nicht garantieren kann, da ich nicht weiß wie die Internet-Verbindung im Nationalpark steht.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Jahr 2007! Euer Tilman

1.1.07 05:03
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung